Das Orthopädie Forum ist Spezialist für besondere Versorgungsmöglichkeiten zur Verbesserung Ihrer Mobilität und damit auch Ihrer Lebensqualität.

Vorbeugen statt Heilen

Hier finden Sie Vorbeugemaßnahmen und neueste Therapien, die aus unserer engen Zusammenarbeit mit Ärzten und Therapeuten entstanden ist. Diese bieten wir Ihnen in unseren Therapieräumen an.

Innovative Therapieformen, in denen hochentwickelte Technologien zum Einsatz kommen sind unser Betätigungsfeld.

So bedient sich die Galileo-Therapie eines Trainingsgeräts, das ursprünglich für Astronauten entwickelt wurde und mittlerweile auch sehr erfolgreich im medizinischen Bereich eingesetzt wird. Das durch Galileo ausgelöste Muskel- und Knochenaufbautraining wirkt besonders effektiv, indem mittels einer alternierenden Wippe Muskulatur und Knochen passiv trainiert werden. Die Muskeln werden gekräftigt, der Knochenaufbau wird unterstützt und somit die gesamte Beweglichkeit des Menschen verbessert. Zahlreiche erfolgreiche Behandlungen verschiedener Krankheits- und Beschwerdebilder können mithilfe der Galileo-Therapie durchgeführt werden.

Gute Erfolge erzielen wir bei neuromuskulären Erkrankungen in der Kinderheilkunde, altersbedingten Muskelfunktionsstörungen, Osteoporosen, Rückenleiden, Durchblutungsstörungen und Stressinkontinenz, allgemeinen Ru¨ckenschmerzen, Balancestörungen. Die Therapie erweist sich als hilfreich zur Sturzprophylaxe, beim Beckenboden-und Rückbildungstraining sowie Koordinationstraining. Verbesserung der Beweglichkeit und Propriozeptionstraining sind ebenfalls möglich.

Therapiesohle nach Breukhoven (Podo-Orthesiologie)

Die Podosohle ist ein Teil der Podo-Posturaltherapie. Diese gesamtheitliche Therapie, die wir Ihnen neben der individuellen Maßanfertigung der Sohle anbieten, betrachtet Bewegung, Statik, Funktionalität des Körpers und achtet darauf ob, Dysbalancen sichtbar sind. Sichtbar wären beispielsweise Kieferstörungen, Fehlsichtigkeit, Organstörungen, Gelenkstörungen usw. Die neuro-physiologische Podo-Sohle kann bei Bandscheibenproblemen, Beckenschiefstand/ -verwringung, Beinlängendifferenz, Bewegungseinschränkungen, Skoliosen und Kyphosen, Schulter- und HWS-Verspannungen, Kiefergelenk-Fehlstellungen, Knie- und/oder Hüftarthrosen, Instabilität der Knie- und Fußgelenke, Hallux Valgus, leichter Fußfehlbildung, Schmerzen im Vorderfuß und Fersensporn, Abhilfe schaffen. Die Therapie wird häufig kombiniert mit manuellen Therapieformen – individuell auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt.

Wir informieren Sie gerne noch ausführlicher über unsere Therapieangebote und freuen uns über Ihre telefonische, elektronische oder persönliche Kontaktaufnahme.

       Innovativ durch Forschung 2018/2019

Finde uns auf Facebook

Neue HMV-Nummern

Der Kindergehwagen Walkabout hat jetzt die Hilfsmittelnummer.

HMV Nr. 10.46.02.3032

Wir verarbeiten und speichern Daten gemäß DSGVO. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.