Auch als Pompe`che Krankheit oder als Saure-Maltase-Mangel bezeichnet, gehört zur Gruppe der Glykogenspeicherkrankheiten und wird als Typ II klassifiziert (siehe auch lysosomale Speicherkrankheit). Die seltene (1:40.000 bis 1:150.000 Geburten), erblich bedingte Stoffwechselkrankheit macht sich überwiegend in der Muskulatur bemerkbar und wird daher auch zu den Myopathien gezählt. In Deutschland sind gegenwärtig rund 100 bis 200 Menschen diagnostiziert, weltweit geht man von 5.000-10.000 Betroffenen aus.

Der Verlauf bei jugendlichen (juveniler) und erwachsenen Patienten (adulter Morbus Pompe oder »late-onset«) ist uneinheitlich und nicht vorhersehbar. Beobachtete Symptome sind fortschreitende Muskelschwäche besonders der Atemmuskulatur (Zwerchfellschwäche) und rumpfnaher Skelettmuskulatur (Oberarm, Becken/Oberschenkel). Hierbei können sowohl milde als auch schwere Verläufe mit Notwendigkeit von Beatmung und Verlust der selbständigen Fortbewegung vorkommen.

Unser Orthopädietechnikspektrum reicht von Sitzschalen, Unterschenkelfußorthesen,  Unterschenkellangen Nachtschienen, Unterarm-Handorthesen, über Sonderbauleistungen wie Kopflagerungskissen, Lagerungskeile, Kopfstützen bis hin zu Lagerungssystemen.
Kinderpflegebetten, Schiebewägen, Rollstühle, Lifter, Badewannenliegen, Sprach-Kommunikationshilfsmittel aus dem Rehabereich können wir zusätzlich anbieten.

Glossar-Übersicht

       Innovativ durch Forschung 2018/2019

Finde uns auf Facebook

Neue HMV-Nummern

Der Kindergehwagen Walkabout hat jetzt die Hilfsmittelnummer.

HMV Nr. 10.46.02.3032

Wir verarbeiten und speichern Daten gemäß DSGVO. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.